Photovoltaik

Der erzeugte Strom wird für den Eigenbedarf verwendet. Der überschüssige Strom wird in das Stromnetz eingespeist und an einen Netzanbieter verkauft.
Für unsere Photovoltaikanlagen verwenden wir nur hochwertige Komponenten made in europe:

-   polykristalline Hochleistungsmodule von Sharp (80% Ertragsgarantie nach 25 Jahren)
-   Fronius Wechselrichter aus Österreich bzw. SMA Wechselrichter aus Deutschland
-   Würth Montagesystem (geprüfte deutsche Qualität)

 
Folgende Schritte sind für die Errichtung einer Photovoltaikanlage notwendig:

-   Prüfung, ob das Dach für die Montage der Module geeignet ist (Dachstuhl, Dacheindeckung, Dachausrichtung, eventuelle Verschattung usw.)
-   Erstellen eines Angebotes mit statischer Berechnung der Unterkonstruktion und Berechnung des Ertrages
-   Ansuchen um Zählpunkt beim Energieversorgungsunternehmen
-   Ansuchen um Anerkennung als Ökostromanlage
-   Bauanzeige / Baubewilligung
-   Ansuchen um eventuelle Förderungen
-   Montage der Unterkonstruktion, Montage der Module, Montage Wechselrichter, Montage Freischaltbox mit Überspannungsableitern, Installation im Haus
-   netzseitig erforderlicher Umbau des vorhandenen Hausverteilers
-   Überprüfung der Photovoltaikanlage, Messung und ausstellen eines PV-Befundes
-   Einschulung
-   Vertrag mit einem Netzanbieter
-   Tausch des vorhandenen Zählers
-   Inbetriebnahme der Photovoltaikanlage

Inselanlagen
nennt man Photovoltaikanlagen, welche an kein Stromnetz angebunden sind.
Der erzeugte Strom wird verwendet und der Überschuss in Batterien gespeichert.
Es können entweder 12V Verbraucher angeschlossen werden oder der 12V Strom wird durch einen Wechselrichter in 230V umgewandelt.

Formulare:

Antrag auf Anerkennung >>Download<<
Datenblatt Ökostromanlage >>Download<<
Wohnbauförderung >>Niederösterreich<<
  >>Wien<<
Datenblatt einer Erzeugungs- od. Batteriespeicheranlage >>Download<<